Autorin


Heike Vullriede, geboren und aufgewachsen in Essen, lebt heute im Münsterland.

Meine Geschichten handeln von Menschen, die eine Entwicklung durchmachen. Dabei ist es egal, in welchem Genre sie sich bewegen. Die Gedanken eines Menschen, die Welt in seinem Kopf, bieten alles, was eine spannende Geschichte ausmacht. Ich schreibe die jungfräuliche Version einer Geschichte gern in große linierte Notizbücher. Zugegebenermaßen klingt das altmodisch. Aber irgendwie vereint sich so mein Stift mit dem Blatt und die Gedanken finden den Weg aus meinem Kopf auf das Papier. Überarbeitet wird dann am Computer, so ein kleines tragbares Ding auf meinen Knien.